Rechtsanwalt Robert Meyer


Für das Können gibt es

nur einen Beweis: das Tun.

(Marie von Eber-Eschenbach)


Alles vorbei?


Der Sommer war unglaublich und der Herbst ist einfach unvergesslich bisher - das gilt auch für viele unserer Mandanten und viele Fälle.

Jura ist alles andere als langweilig oder grau!

Es ist im wahrsten Sinne das Abbild des Lebens und die Jurisprudenz (die kluge Kunde des Rechts) bezeichne ich schlichtweg als "Schweizer Taschenmesser" mit den unglaublichsten Funktionen.

Aber das hilft natürlich alles nichts, wenn man sich eher am Messer schneidet, weil man es nicht einzusetzen weiß - daher sollte man jemand fragen, der was davon versteht und nicht erst selber herumprobieren (auch mit dem gesamten Internetwissen kommt man häufig nicht recht ans Ziel oder übersieht Ansprüche).


Fragen Sie uns einfach!


Die Zeiten ändern sich und die Menschen ändern sich, da braucht man einen verlässlichen Partner an seiner Seite.


Wir kennen seit Jahrzehnten das "Geschäft" rund ums Recht und teilweise auch schon so lange unsere Mandanten - wir vertrauen uns !


Gerne stehen wir auch in diesen aufregenden aber auch interessanten Zeiten mit Rat und Tat zur Verfügung!




Keine Angst vor der weiten Welt und doch in der Heimat verwurzelt.



Mit bester Aus- und Weiterbildung in vielen Bereichen.





Wichtig dabei ist immer das Maßhalten, denn es sollte stets die Sache im Fokus stehen und nicht die persönliche Seite des Falles.


Hier dem Mandanten (und natürlich auch der Mandantin) respektvoll zur Seite zu stehen und mit bestem Rat zu dienen, sehen wir als unsere vorzüglichste Aufgabe.


Nicht mit Aktionismus, sondern mit ruhiger Hand und Weitsicht, die wir aus der teilweise jahrzehntelangen Zusammenarbeit mit unseren  Mandanten erworben haben.


Denn wir vertrauen uns!


Sprechen Sie uns einfach an und wir sehen, was wir für Sie tun können.


Versprochen!


Das Team der Rechtsanwalts- und Steuerkanzlei Robert Meyer


.........................................................................................................................................................................